AKTUELLES

 August 2017  Weltmeisterliches in der Backstube „Volkmann“

Im Rahmen der Sachunterrichtseinheit „Vom Korn zum Brot“ besuchten die dritten Klassen die ortsansässige Bäckerei „Volkmann“ und schauten hinter die Kulissen.

Nach einem halbstündigen Morgenspaziergang erreichten die Kinder die Backstube. Diese hat sich schon oft als „Außerschulischer Lernort“ für die Grundschule zur Verfügung gestellt. In der Bäckerei angekommen, wurden die Kinder zunächst nach ihrem Wissen über Getreide, Mehl und Brotsorten gefragt. Nachdem die Bäckermützen aufgezogen wurden, ging es hinein in die warme Backstube zu den Öfen. Auch dieses Mal nahmen sich die Mitarbeiter der Bäckerei wieder viel Zeit, den Schülern alles zu zeigen sowie ihre Fragen zu beantworten.

So konnten die Schüler hautnah miterleben, wie ein Brotteig entsteht und die weiteren Schritte bis zum fertig gebackenen Brot mitverfolgen.

In der abschließenden Fragerunde erfuhren die Kinder, wie früh ein Bäckermeister aufsteht, wie lange er für den Beruf lernen muss und noch vieles mehr.

Dieser Unterrichtsgang wird bei den Kindern in schöner Erinnerung bleiben. Dafür bedanken sich alle Kinder der dritten Klassen sowie ihre Klassenlehrer bei der Bäckerei ganz herzlich.

 

21. bis 25. August 2017  Projektwoche der dritten Klassen

Zum Schuljahresbeginn hatten die dritten Klassen eine Projektwoche, um das soziale Miteinander und die neu entstandene Klassengemeinschaft zu stärken. In der Woche wurden u.a. Kooperationsspiele gespielt, bei denen sich die Kinder besser kennenlernten und auch lernten sich aufeinander zu verlassen. Das beste Beispiel dafür waren die Spiele im Wald. Nur wenn bei den Spielen die Kooperation stimmte und alle Kinder bestmöglich aufeinander abgestimmt agierten, stellte sich der gewünschte Erfolg ein. Den Abschluss der Projektwoche bildete der Ausflug zum Sportplatz, den die Kinder innerhalb ihrer Gruppen eigenständig organisierten.

August 2017  Herzlich Willkommen den 66 Erstklässlern an der Wilhelm- Leuschner Schule

IMG_5250 IMG_5251

 

 

 

 

 

 

66 Mädchen und Jungen wurden an der Wilhelm- Leuschner Schule in Heuchelheim eingeschult. Der Tag begann mit einem ökumenischen Gottestdienst in der Martinskirche, der von Cornelia Weber und Kaplan Johannes Busch von Maria Frieden geleitet wurde. Nach dem Gottestdienst ging es in die Vereinsdturnhalle, wo die Mädchen und Jungen von Rektorin Sabine Rektorschek und dem ersten Beigeordnten der Gemeinde Heuchelheim, Dr. Manfred Ehlers, begrüßt wurden. Ehlers hatte für die Kinder eine Einschulungs-Brezel mitgebracht. Edmund Hornitschek trug ein Gedicht vor. Danach fand die erste Unterrichtsstunde in den einzelnen Flexgruppen statt. In einer Flex-Gruppe werden Erst- und Zweitklässler unterrichtet. In Heuchelheim gibt es aktuell sechs Gruppen.Das linke Foto zeigt „Flex Rot“ mit Klassenlehrerin Pia Krüger, „Flex Lila“ mit Klassenlehrerin Katja Mank,Carolin Schleenbecker und Anke Volk sowie „Flex Gelb“ mit Klassenlehrerin Simone Hubner und Carolin Schleenbecker. Das recht Foto zeit „Flex Weiß“ mit Klassenlehrerin Julia Biallas und Nicole Ruppert, „Flex Grün“ mit Klassenlehrer Gerit Jäger, Ute Häuser und Laila Nakhla sowie „Flex Blau“ Klassenlehrerin Rita Anker und Nicole Ruppert.

Quelle: Gießener Anzeiger 18.August 2017